erstellt am: 2. März 2014 / Archiv

2013 Bericht der Hamburger Seglerjugend – Landesjugendobmann Christoph Nadolny

Der Start in die Saison begann mit unserer Jahreshauptversammlung am 21. März 2013 im Clubhaus der Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne. Inken Lippek trat nach unzähligen Jahren im Vorstand der Hamburger Seglerjugend leider nicht mehr für das Amt der Kassenwärtin an, da Sie mittlerweile im Vorstand des Hamburger Segler Verbandes tätig ist. Ich möchte mich ganz herzlich bei Inken für Ihre Unterstützung bedanken. Als Ihr Nachfolger wurde Felix Flentge (SVN) gewählt. Das dadurch frei gewordenen Amt des Schriftwartes wurde durch Miklas Meier (NRV) neu besetzt. Turnusmäßig wurden Michael Stamp (ASC), Sven Becker (SVAOe), Katrin Lischka (SVAOe) und Laura Hatje (SVAOe) in Ihren Ämtern bestätigt.

Pünktlich zur JHV ging auch unsere neue Homepage online, auf der wir in neuem Design die Hamburger Seglerjugend und Ihre Aufgaben darstellen. Weiter haben wir auch unseren Facebook Auftritt umgestaltet und halten euch auch hier mit Neuigkeiten und Terminen auf dem Laufenden.

Das Hamburger Jugendseglertreffen fand dieses Jahr zum 50. Mal statt und wurde ausgiebig und im großen Rahmen geplant. Am 25. und 26. Mai fanden sich 175 Segler bei kühlen Temperaturen und deutlich zu viel Regen am HSC ein. An den beiden Tagen konnten je drei Wettfahrten gesegelt werden um die Hamburger Jugend- und Jüngstenmeister in den Klassen 420er, Pirat, Teeny und Laser Radial zu ermitteln. Zu dem segelten die Jugendwanderkutter in fünf Wettfahrten ihre beste Mannschaft aus. Das dreißig Köpfe zählende Helferteam schaffte es von Freitagnachmittag an bis Sonntagabend für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Ankunft und Abreise musste geregelt werden, Trailer und Equipment platzsparend im Hamburger Segel-Club untergebracht werden und dazu noch jede Menge arbeiten wie Zelte aufbauen, Teppich auf dem Außensteg verlegen oder Lichtanlagen aufbauen. Geschafft haben sie es mit Bravour – zu merken an der guten Stimmung aller Teilnehmer.

Neben der Regatta der aktiven Jugendsegler, gab es am Samstag auch ein Treffen von ehemaligen Teilnehmern aus der 50 jährigen Geschichte des Jugendseglertreffens. Knapp 70 von ihnen sind der Einladung gefolgt, segelten im Kutter ihre Besten aus und vergnügten sich im Clubraum bei exzellenten Bewirtung und dem weiteren sportlichen Highlight des Abends, dem Champions League Finale.

Unter den herbstlichen Bedingungen zu Beginn des Sommers konnten sich folgende Segler durchsetzen:

Teeny: 1. Anton und Carlotta Meyer (SCED),
Laser Radial: 1. Leah-Noel Gonseth, (NRV)
420er: 1. Tim Stilkenbäumer und Lukas Linthout (NRV),
Pirat: 1. Mathis Gosch mit Lina Borggraefe (SVB/SYC),
Kutter: 1. Henrike Lunau und Crew (SVAOe),

Das Hamburger Jugendseglertreffen 2014 findet am 17. und 18. Mai beim HSC statt.

Das diesjährige Opti-Sommercamp fand in der letzten Ferienwoche statt. Dieses Jahr erfreuten sich wieder zahlreiche Kinder aus den Hamburger Vereinen einiger netter Tage bei gutem Wetter am Oortkatener See.

Auf der Preisverteilung der Pagensandregatta des SCOe haben wir unsere Saison-abschlusspreise verliehen. Der Kutter-Cup ging dieses Jahr an die Mannschaft der Teufelsbrück aus der SVAOe. Im Vergleich zu den letzten Jahren waren wieder mehr Jugendwanderkutter auf der Elbe unterwegs. Leider konnten wir auch dieses Jahr den Junioren-Cup nicht vergeben, da keine Mannschaft die nötigen Regatten mit gesegelt hat. Wir hoffen, dass sich dies in der nächsten Saison ändert und wir wieder Juniorenmannschaften für ihre seglerischen Erfolge auf der Elbe auszeichnen können.

Wie auch im letzten Jahr war die HSgJ bei der diesjährigen hanseboot zu Gast auf dem Gemeinschaftsstand des Hamburger Segler-Verbandes und des Hamburger Yachthafens. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm und wir wollen auch im kommenden Jahr dieses Konzept beibehalten.

Der HSgJ-Fuhrpark hat sich auch dieses Jahr bewährt. Der neue Bus hat sich auf diversen Reisen kreuz und quer durch Europa bewährt und wurde gut von den Ver-einen angenommen. Ebenso wurde auch unser Schlauchboot Commander Finchen die ganze Saison über genutzt.

Zu guter Letzt möchte ich mich von euch verabschieden. Nach nunmehr 9 Jahren in der HSgJ und 6 Jahren Vorsitz darf ich satzungsgemäß nicht mehr wieder gewählt werden und mache Platz für die nächste Generation engagierter Segler die auf vereinsübergreifender Ebene sich für die Kinder und Jugendlichen in Hamburg einsetzen. Ich bedanke mich herzlich bei allen mit denen ich in dieser Zeit zusammenarbeiten durfte, für die schönen Erfahrungen und Erinnerungen. Ich wünsche meinen Nachfolgern viel Spaß und Erfolg bei Ihrer Arbeit und euch allen einen guten Start in die Saison 2014.

Christoph Nadolny
Landesjugendobmann