erstellt am: 1. März 2013 / Regattasegeln

2012 Bericht des Beisitzers für Leistungssport Hans Herbert Hoffmann

Die gute, erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre konnten wir 2012 fortsetzen. Auch das erstrebenswerte Ziel, den Segelsport in die nächste Förderstufe zu führen, zeigt weiterhin gute Wege. Gratulation den Vereinen des HSgV, die wieder hervorragende sportliche Erfolge im Jugend- und Erwachsenenbereich meldeten. Das besondere Ereignis des Jahres war uneingeschränkt die Olympischen Spiele in London. Aus dem NRV nahmen sechs Athletinnen und Athleten in den Segeldisziplinen Star – 470er Women – 49er in Weymouth teil. Im anschließenden paraolympischen Teil an gleicher Stelle wurden in den Klassen 2.4 mR durch Heiko Kröger und Sonar – Jens Kroker (beide NRV) je eine Silbermedaille errungen. Herzlichen Glückwunsch!

Drei Weltmeister, drei Vize-Weltmeister, drei Europameister, zwei Vize-Europameister und einmal Bronze, dazu zehn Deutsche Meistertitel bestätigen die Stärke der Hamburger Seglerinnen und Segler, auch in der Vielfalt der Bootsklassen. Allen hierzu herzlichen Glückwunsch!

Unser Hauptaugenmerk gilt aber unserer Jugend und Junioren-Ausbildung. Die D-Kaderplätze des Verbandes wurden zu Beginn des Jahres alle besetzt, leider aber haben im 420er-Bereich im Laufe des Jahres drei Mannschaften ihre Segelambitionen beendet. Die gute Arbeit der Honorartrainerin und –trainer zeigt sich in den Erfolgen des Segeljahres 2012. Die Optimisten Tom Luis Schönfeldt und Philipp Roitsch qualifizierten sich für die Teilnahme an der Nordamerikanischen Meisterschaft und Europameisterschaft. Leon Passlack wurde Deutscher Vizemeister im Laser Radial und Eike Martens gewann die Deutsche Meisterschaft im Laser Standard. Herzlichen Glückwunsch!

Grit Müller (MSC), Honorartrainerin des Verbandes der Optimisten, hat die Zusammenarbeit mit dem Verband nach jahrelanger wegweisender Tätigkeit leider auf eigenen Wunsch beendet. Ganz herzlichen Dank und Anerkennung für die hervorragende Ausbildung unseres Optimisten-Kaders und die dabei erzielten Erfolge. Als Nachfolger konnten wir hierfür Jürgen Oster gewinnen. Die Honorartrainer Klaus Lahme (Laser) und Henrik Ismar (420er) bleiben uns erhalten.

Unter Hannes Diefenbach fand wieder die bewährte Ausbildung der Wettfahrtleiter und Schiedsrichter statt, der angekündigte Lehrgang für C-Trainer konnte leider nicht durchgeführt werden, ist aber bereits neu ausgeschrieben. Das Konditionstraining findet nach wie vor guten Anklang und wird von Carsten Kemmling und Ulf Deneke geleitet.

Mein Dank gilt den Trainern Grit Müller, Henrik Ismar und Klaus Lahme für ihre hervorragende Arbeit im Jugend- und Juniorenbereich, sowie dem Vorstand und den Beisitzern für die gute Zusammenarbeit.